Tansania & Kenia

Masai Mara (15 Tage)

Die Masai Mara ist Kenias tierreichstes Reservat. Mit Beginn der Regenzeit rennen Millionen Gnus, Zebras und Gazellen zur Paarung über den Mara-Fluss nach Tansania. Wir ziehen mit. Bis zu den Buntbarschen am Victoriasee und vier volle Tage Safari auf die Big Five im Weltnaturerbe Serengeti und die 25.000 Raubtiere im Ngorongoro-Krater. Dann wartet unter Palmen: ein langes, entspanntes und voller Genuss verstreichendes Finale am Goldenen Strand von Sansibar.

 

Nachhaltig reisen

CO2-Emission
2,0t
CO₂-Emission
entpricht
Regenwald
138m²
Regenwald
Lokaler Verdienst
61%
Lokaler Verdienst
Zusammensetzung der Emission
77%
Flug
19%
Transport
4%
Unterkunft
Regenwaldschutz

Auf Basis der Emissionen deiner Reise berechnen wir die genaue Größe der Regenwaldfläche und stellen sie unter Naturschutz.

Lokaler Verdienst

»Lokaler Verdienst« bezeichnet den Anteil deines Reisepreises, der vor Ort verbleibt, also bei einheimischen Beschäftigten und Agenturen

Magische Orte

Reiseroute

Übernachtungen

Highlights

  • 2 Tage Safari in der Masai Mara
  • 3 Tage Safari in der Serengeti
  • 3 Nächte im AQUA Beach Resort & Spa auf Sansibar
  • Bootsfahrt auf dem Victoriasee
  • Tiere beobachten im Ngorongoro-Krater
  • Besuch im Waisenhaus Malaika

Leistungen

  • Erlebnis-Reise mit höchstens 12 Gästen
  • Garantierte Durchführung aller Termine
  • Linienflug mit Ethiopian Airlines (Tarif U/Q) zum Flughafen Nairobi und zurück von Sansibar, nach Verfügbarkeit
  • Inlandsflug mit Precision Air von Arusha nach Sansibar
  • Rail&Fly in der 1. Klasse der Deutschen Bahn zum Flughafen und zurück (https://www.bahnanreise.de/geltungsbereich)
  • Geländewagen mit Hubdach und garantiertem Fensterplatz während der Safari und Reiseminibus auf Sansibar
  • 12 Übernachtungen in Hotels, Lodges und Zeltcamps während der Safari sowie im AQUA Beach Resort & Spa auf Sansibar
  • Täglich Frühstück, 4 x Mittagessen, 4 x Picknick, 12 x Abendessen
  • 8-tägige Safari durch die schönsten Nationalparks in Kenia und Tansania
  • Besuch beim Kinderförderprojekt Malaika
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
  • 138 m² Regenwald auf deinen Namen
  • Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung
    • Löwe auf der Jagd in der Serengeti | © Margret Meyer / Chamäleon
      Highlight dieser Reise

      Zweitägige Safari in der Masai Mara

      Die Masai Mara erwartet dich mit einer Fläche von 1.500 km² und einer unvergleichlichen Artenvielfalt. Per Jeep begibst du dich auf die Suche nach Löwen, Elefanten, Büffeln und Leoparden. Mit ganz viel Glück kannst du sogar einen Geparden bei der Jagd beobachten.

      Reiseverlauf Reisedetails

    • Serenity on the Lake Resort | © Serenity on the Lake Resort / Chamäleon
      Unterkünfte dieser Reise

      Serenity on the Lake

      Unterkünfte
    • Tipilikwani Mara Camp | © Andreas Mosig / Chamäleon
      Unterkünfte dieser Reise

      Tipilikwani Mara Camp

      Unterkünfte

        Was unsere Gäste über diese Reise sagen

        Wer kann besser von der Tansania-Kenia-Reise »Masai Mara« berichten als unsere Gäste höchstselbst? Was ihnen besonders das Herz und die Seele erwärmt hat, haben sie uns auf Trustpilot mitgeteilt.

      Dir bleibt eine Nacht zwischen Frankfurt 1 und Nairobi AF-KE-ST-Nairobi2 für das Glücksgefühl, dass der Traum nun wahr wird. Und weil Liebe durch den Magen geht, auch die Liebe zu einem Land, steht bereits der heutige Abend im Zeichen der Völkerverständigung. Wir sind zu Gast bei einer kenianischen Familie. Eingeladen zu einem wohlschmeckenden Abendessen.

      Giraffen in der Serengeti | © Sarah Poit / Chamäleon

      Bevor wir zum Lake-Nakuru-Nationalpark AF-KE-NP-LakeNakuruNationalpark3 aufbrechen, besuchen wir die Kinder des Malaika-Projektes AF-KE-FP-Malaika. Die Waisenkinder wachsen hier wie in einer großen Familie auf. Ein Leben auf der Straße bleibt ihnen erspart, sie sind medizinisch versorgt, werden gesund ernährt und gut ausgebildet. Mit einem Lächeln werden wir verabschiedet auf unseren Weg zum rosaroten Nakurusee, auf dem sich etwa zwei Millionen Flamingos dauerhaft häuslich eingerichtet haben. Ein Meer in Rosarot, wo du schon sehr genau hinsehen musst, um zwischendrin eines der seltenen Schwarzen oder Weißen Nashörner zu entdecken. Ein herrlicher Ort, um zu bleiben, genauer gesagt in einem Hain haushoher Kakteen, wo das Mbweha Safari CampAF-KE-UN-MBWEH-CA sich und uns versteckt.

      Safari-Fahrzeug umgeben von Zebras und Gnus in der Masai Mara | © William Davies, iStockphoto.com / Chamäleon

      Die Masai Mara AF-KE-NP-MasaiMaraNationalReserve4 ist Kenias tierreichstes Reservat, was sowohl für die Anzahl der Tiere als auch für die Vielzahl der Arten gilt. Ein Tummelplatz für große Herden, die im kleinen Grenzverkehr oft aus der Serengeti in die Masai Mara kommen. Zebras, Gnus, Elefanten, Thomson-Gazellen und Elenantilopen ziehen durch das wogende Grasland und die Akazienwälder den Verlockungen des Mara-Flusses entgegen.
       

      Maleika | © Susan Michel / Chamäleon

      Ein Sonnenuntergang auf der Terrasse des Tipilikwani Mara Camps AF-KE-UN-TIPLI-CA gehört zu der unvergleichlich romantischen Art, einen Tag zu beschließen. Aber was wirst du erst sagen, wenn du den Sonnenaufgang in einem Heißluftballon erlebst? Mache das: in lautloser Fahrt und überwältigt von Gefühlen über die erwachende Masai Mara AF-KE-NP-MasaiMaraNationalReserve5. Von hier oben, wo die Bäume der Savanne wie Tupfen in der Landschaft stehen, erkennst du auch, warum die Massai ihre Heimat »geflecktes Land« nennen. Als halbnomadisches Volk durchmessen sie ihr Land immer noch mehrere Kilometer am Tag. Und ihre bewegte Geschichte macht ihre Kultur zu einer der bekanntesten in Ostafrika.

      Wanderung der Gnus durch den Fluß Mara | © Sebastian Schulze / Chamäleon

      Wir überqueren die Grenze von Kenia nach Tansania offizieller, als es die Tierherden tun und schalten den Motor erst am Victoriasee AF-TZ-SO-Victoriasee6 wieder aus. Wasser so groß wie Bayern, Platz satt für Flusspferde und gut 250 Fischarten, angeführt von der farbenfrohen Familie der Buntbarsche. Was zu Hause die Aquarien ziert, kommt im besinnlichen Serenity on the Lake Resort AF-TZ-UN-SERLA-RE um etliche Konfektionsgrößen erwachsener als »Catch of the Day« auf den Teller.

      Elefant in der Serengeti | © Dieter Gerhards / Chamäleon

      Beim Tellerfisch soll es nicht bleiben. Wir paddeln noch eine Runde zu dem Dorf, wo der Fang der Nacht schon verteilt ist und bereits mit dem Flicken der Netze begonnen wurde. Dann gehen wir selbst auf die »Jagd«. Seit 1981 sind die 15.000 Quadratkilometer unberührte Savanne des Nationalparks der Serengeti AF-TZ-NP-SerengetiNationalpark7 8 Weltnaturerbe. Die Liste der dort lebenden Tierarten würde diese Seite sprengen, aber beinahe garantiert ist das Sehnsuchtsziel jeder Safari, die Big Five: der Afrikanische Elefant, das Spitzmaulnashorn, der Afrikanische Büffel, Löwe und Leopard. Halte die Kamera bereit, wir kommen ihnen auf mehreren Safaris in die Quere, wenn sie bevorzugt am Morgen und spätnachmittags auf Beutesuche sind und sich an den Wasserstellen treffen.

      Löwe auf der Jagd in der Serengeti | © Margret Meyer / Chamäleon

      Wenn du willst, ist eine Sonnenaufgangsfahrt mit dem Heißluftballon über die wandernden Tierherden der Serengeti AF-TZ-NP-SerengetiNationalpark9 dein unwiederbringliches Abschiedserlebnis. Danach hast du eine letzte Chance auf die, die es auch wert sind, einmal begrüßt zu werden: Tüpfelhyäne, Husarenaffen, Honigdachs, Großohr-Riesengalago, Löffelhund und so. Die zweite Garnitur der insgesamt 1,6 Millionen Raubtiere und Pflanzenfresser.

      Safari im Ngorongoro-Krater | © Alexander Sass / Chamäleon

      Auf der Route, die wir nun fahren, hat sich vor fast zwei Millionen Jahren in der Olduvai-Schlucht AF-TZ-SO-Olduvai Schlucht10 mit dem Nussknackermenschen eine neue Spezies aufgemacht, die Welt zu bevölkern. Aber das war nicht die einzige Sensation, denn als der Ngorongoro-Vulkan in einem furiosen Finale sein Leben wegwarf, ließ er ein Weltnaturerbe von 20 Kilometern Durchmesser und 600 Meter hohen Kraterwänden zurück, den berühmten Ngorongoro-Krater AF-TZ-NP-NgorongoroKrater11. Geburt, rennen, fressen und gefressen werden – das ist der Lebensrhythmus im Krater. 25.000 Stück Großwild bevölkern dieses unfreiwillige Gefängnis und laufen ihr Leben lang im Kreis, ohne ihn zu verlassen. Die höchste Raubtierdichte Afrikas, was unsere Chancen erhöht, alles vor die Linse zu bekommen, was Rang und Namen hat.

      Alte Dhau am Strand an der Ostküste Sansibars | © Ulrich Pauli / Chamäleon

      Landung im siebten Himmel. Seelenruhig liegt der Indische Ozean in schönstem Türkis und ringt mit dem blütenweißen Strand um die Vorherrschaft deiner Gefühle im AQUA Beach Resort & Spa AF-TZ-UN-AQUAB-RE12 13 14. Ganz vorn, wo die Palmen allenfalls mal eine Kokosnuss nach dir werfen, geht der tiefblaue Unendlichkeitspool nahtlos in das vorgewärmte Backpulver über. Aber in völliger Stille und abgeschirmt vom üppigen Grün des Gartens auf der Terrasse deines Premium-Chalets dem Flüstern des Meeres nachzuhängen, gilt hier auch schon als Aktivurlaub. Obwohl: Im Beauty-Spa werden die Tinkturen und Anti-Aging-Kollagene gegen Lachfalten und andere Linien des Lebens zur Anwendung bereit gehalten. Und die paar Schritte dorthin stehen in keinem Verhältnis zu deiner Ausstrahlung, wenn du am Abend im Moonlight-Restaurant einläufst.

      Aqua Beach Resort & Spa | © Stephan Auner / Chamäleon

      Der letzte Tag gehört dem Ausklang oder sagen wir besser: dem Baumeln. Das kann deine Seele sein, an einer beliebigen Stelle des endlosen Traumstrandes. Das könntest du sein, in einer Hängematte unter dem Blätterdach einer Palme und in leichter Unruhe, wann der nächste Cocktail kommt. Es könnte aber auch sein, dass du traumverloren im Flieger von Sansibar-Stadt AF-TZ-ST-SansibarStadt nach Frankfurt 15 sitzt und intensiv darüber nachdenkst, wie du schnellstens an den neuen Chamäleon-Katalog kommst.











       

      Sunset at the beach | © Henrik Gudermann / Chamäleon

      15 Tage Erlebnis-Reise

      1. Tag -

      Es ist so weit

      Die Reise beginnt: Mit gepackten Koffern machst du dich auf den Weg zum Flughafen, von wo du nach Kenia fliegst.

      2. Tag -
      Hauptstadt Nairobi

      Nach der Landung in Kenias Hauptstadt Nairobi wirst du bereits von deiner Reiseleitung erwartet. Nach einem herzlichen Willkommen hast du in deiner Unterkunft ein wenig Zeit, um erst einmal richtig anzukommen. Mache ein kleines Nickerchen oder genieße die ersten Eindrücke! Gegen Abend bist du bei unserer Partneragentur vor Ort zum Abendessen eingeladen.

      Das Abendessen ist im Preis eingeschlossen.

      Die Fahrstrecke umfasst ca. 20 km.
       

      Wie in vielen Großstädten ist auch in Nairobi teilweise sehr starker Verkehr. Deshalb kann es vorkommen, dass du länger als geplant unterwegs bist.

      Double Tree Hotel

      Nur wenige Gehminuten von den bunt-belebten Straßen Nairobis entfernt, befindet sich deine ruhig gelegene Unterkunft für die Nacht. In den klimatisierten und mit geschmackvollen Holzmöbeln ausgestatteten Zimmern des Double Tree Hotels kannst du ganz unbeschwert den Erlebnissen des Tages nachsinnen. Für noch mehr Wohlfühlmomente sorgen der liebevoll eingerichtete Außenbereich mit Pool und die gemütliche Lounge mit hauseigenem Restaurant. Das herzliche Hotelteam serviert dir gern dein Abendessen auf der Terrasse.

       

      zur Website
      • Hilton Double Tree Hotel Nairobi | © Double Tree Hotel / Chamäleon
        3. Tag -
        Besuch von Malaika und Safari im Lake-Nakuru-Nationalpark

        Der Ostafrikanische Grabenbruch führt dich in Richtung Nakuru, vorbei am Naivashasee, dem höchstgelegenen See im Ostarm des Grabens, bis du zum Lake-Nakuru-Nationalpark gelangst. Vor deiner Ankunft machst du noch einen Stopp im Waisenhaus Malaika. Hier lernst du, wie in diesem Projekt der Alltag bestritten wird und du kannst beim gemeinsamen Mittagessen im Waisenhaus mit den Mitwirkenden ins Gespräch kommen. Dann führt die Fahrt weiter zum Lake-Nakuru-Nationalpark, Heimat von über 50 Säugetierarten und Schlangen sowie ca. 450 Vogelarten. Hier leben auch Leoparden, Löwen, Giraffen und Flusspferde. 1967 war er der erste Vogelschutznationalpark in ganz Afrika, seitdem wurde der Park auf inzwischen 188 Quadratkilometer ausgedehnt und ist Schutzgebiet für die seltenen Breit- und Spitzmaulnashörner. Von alldem kannst du dich bei deiner ersten Pirschfahrt am Nachmittag selbst überzeugen.

        Frühstück, Mittag- und Abendessen sind inklusive.

        Die Fahrstrecke umfasst ca. 200 km.
         

        Im Waisenhaus Malaika leben die Kinder in landestypischen, für unsere Begriffe sehr einfachen Verhältnissen. Es wird kenianisches Essen serviert, welches nach traditioneller Art mit den Fingern gegessen wird. Auf Wunsch wird dir auch Besteck gereicht. Genieße das Essen im Malaika! Mit deinem Besuch leistest du einen kleinen Beitrag zur Unterstützung des Projektes, indem die Gastgeberinnen und -geber sich ein zusätzliches kleines Einkommen erwirtschaften können.
        Das Waisenhaus Malaika ist während der Weihnachtsferien geschlossen. Die Kinder sind in dieser Zeit bei Pflegefamilien untergebracht und verbringen dort gemeinsam die Weihnachtsferien. Sollte deine Keniareise in diesen Zeitraum fallen, dann fährst du von den Thomson-Falls direkt weiter zum Mbweha Safari Camp, wo du zur Mittagszeit ankommst. Nach dem Mittagessen gehst du auf eine Pirschfahrt im Lake-Nakuru-Nationalpark.

        Mbweha Safari Camp

        Das Mbweha Safari Camp liegt am südlichen Rand des Lake-Nakuru-Nationalparks mit fantastischem Blick auf die Eburu- und Mauhügel. Du übernachtest in einem der zehn komfortablen, aus Lavagestein errichteten Cottages mit Reetdach. Die Zimmer sind stilecht in Brauntönen und mit einheimischen Dekorationen eingerichtet. Im liebevoll angelegten Garten mit farbenfrohen Bäumen kann man den vielfältigen Geräuschen der Natur lauschen und die atemberaubenden Ausblicke genießen.

        zur Website
        • Mbweha Camp am Lake Nakuru | © Andreas Mosig / Chamäleon
          4. Tag -
          Die Masai Mara ruft!

          Am frühen Morgen startest du gen Masai Mara. Auf rund 1.500 km² erstreckt sie sich mit all ihrer Schönheit und Vielfalt. Die Mara gehört zu den meistbesuchten Naturschutzgebieten der Welt. Hier erlebst du den Artenbestand immer noch so, wie er bereits vor einem Jahrhundert existierte. Mara bedeutet »gefleckt«, was sich wohl auf die mit Buschgruppen bedeckte hügelige Savannenebene bezieht. Als kleinen Vorgeschmack für den morgigen Safaritag begibst du dich bereits am Nachmittag durch die endlosen Weiten.

          Das Frühstück, Mittag- und Abendessen sind im Preis eingeschlossen.

          Die Fahrstrecke umfasst ca. 360 km.

          Tipilikwani Mara Camp

          Direkt am nördlichen Zugang der tierreichen Masai Mara, erwartet dich ein geräumiges Safarizelt des Tipilikwani Mara Camps, eingerichtet mit viel Liebe zum Detail und hochwertigen Holzmöbeln. Zu jedem Zelt gehört ein großes Badezimmer mit Dusche und frei stehender Badewanne und eine Terrasse mit wunderschönem Blick über die facettenreiche Landschaft rund um den Talek-Fluss.

          zur Website
          • Tipilikwani Mara Camp | © Andreas Mosig / Chamäleon
            5. Tag -
            Klappe, die zweite: Masai Mara

            Der Tag ist ganz den Vierbeinern und Vögeln gewidmet. Auf der Suche nach Löwen, Elefanten, Büffeln, Leoparden und all den anderen Verdächtigen wirst du eventuell sogar bestaunen können, wie ein Gepard seine Beute durch die Savanne jagt. Vor allem in den kühleren Morgen- und Abendstunden kann man Tiere, die sich bisher vielleicht vor dir versteckt haben, beim Grasen, auf Beutesuche oder beim Besuch der Wasserstellen sehr gut beobachten.

            Frühstück, Picknick und Abendessen sind inklusive.

            Du bist ganztags auf Pirschfahrt unterwegs.

            Du übernachtest in derselben Unterkunft wie am Vortag.

            6. Tag -
            Fahrt nach Tansania - Willkommen am Victoriasee

            Heute musst du früh aufstehen, denn Tansania ruft. Es geht weiter in den Süden - über den Grenzübergang von Isibania in Kenia und Sirari in Tansania verlässt du Kenia und betrittst tansanischen Boden. Nachdem alle Formalitäten erledigt sind, geht die Fahrt weiter bis zum Victoriasee. Je nachdem, wie viel Zeit du an der Grenze benötigst, hast du den Nachmittag zur freien Verfügung. Suche dir ein tolles Plätzchen im Garten und genieße den Ausblick, bevor die Sonne untergeht und das duftende Abendessen auf dich wartet.

            Frühstück, Mittag- und Abendessen sind heute inklusive.

            Die Fahrstrecke umfasst ca. 420 km.

            An der Grenze kann das Erledigen der Formalitäten viel Zeit in Anspruch nehmen. Je nachdem, wie viel Zeit du hier benötigst, kann es sein, dass du erst am späten Nachmittag in deiner Unterkunft eintriffst. Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen müssen an der Grenze zwischen Kenia und Tansania die Fahrzeuge gewechselt und die Fahrerinnen bzw. Fahrer abgelöst werden. Deine Deutsch sprechender Reiseleitung begleitet dich aber durchgehend von Nairobi nach Arusha und fährt möglicherweise selbst das Fahrzeug.

            Serenity on the Lake Resort

            Das Serenity on the Lake Resort am Rande des Victoriasees bezaubert mit seinen mit viel Lokalkolorit eingerichteten Bungalows und traumhaftem Blick auf die schimmernde Wasseroberfläche. Kaum weniger spektakulär ist der wunderschöne Garten der Anlage. Nach einem erlebnisreichen Tag lädt das Seeufer zum Entspannen ein und mit etwas Glück begegnest du auch den Pfauen, die den tropischen Garten mindestens genauso genießen wie du.

            zur Website
            • Serenity on the Lake Resort | © Serenity on the Lake Resort / Chamäleon
              7. Tag -
              Wasser & Savanne – morgens Victoriasee, mittags Serengeti

              Wie sollte es am Victoriasee auch anders sein: Gleich nach dem Frühstück wirst du in einem Kanu auf dem See paddeln. Keine Sorge - nicht selbst! Du fährst per Kanu zu einem nahe gelegenen Fischerdorf, in dem du von den Einheimischen mehr über die Fischerei erfährst. Zurück in der Unterkunft genießt du noch ein Mittagessen und dann ist die Serengeti auch schon zum Greifen nah. Unweit des Sees passierst du das Tor zum Nationalpark und dann geht es los. Pirschfahrt auf der Suche nach den Vertretern der Big Five – Büffel, Elefant, Leopard, Löwe und Nashorn. Große Wildtierherden ziehen durch die weitläufige Savanne und mit ein wenig Glück kannst du Geparden bei der Jagd beobachten. Wenn es heute nicht klappt, ist auch morgen noch Zeit, denn du willst nicht zu spät dein heutiges Zuhause beziehen. Hier wartet auf dich: Sternenhimmel Teil 1.

              Das Frühstück, Mittag- und Abendessen sind im Preis eingeschlossen.

              Die Fahrstrecke umfasst ca. 200 km. Auf dem Weg zu deiner Lodge begibst du dich bereits auf Pirsch.

              Serengeti Heritage Camp

              Mittendrin statt nur dabei: Das Serengeti Heritage Camp erwartet dich im Herzen des Serengeti-Nationalparks. Genieße die traumhafte Lage mit Blick in die geschäftige Natur. In deinem gemütlichen und geräumigen Safarizelt mit eigenem Bad begleiten dich die Tiergeräusche in den Schlaf. Und am Morgen? Da ist der Savannen-Blick immer noch für dich da!

              zur Website
              8. Tag -
              Serengeti, nächste Runde

              »Endloses Land« bedeutet das Wort Serengeti bei den Massai. Und es verspricht nicht zu viel - davon kannst du dich heute noch mal den ganzen Tag lang überzeugen. Nach einem frühen Frühstück brichst du auf, um den Morgen zu nutzen und die besten Chancen zur Beobachtung von Hyänen, Schakalen und anderen Verdächtigen zu haben. Typisch für diese Gegend sind kleine Inselfelsen, die Kopjes genannt werden. Löwen sonnen sich gern auf diesen, deshalb solltest du immer schön die Felsen im Auge behalten. Wenn sich bei dir ein Hungergefühl einstellt, mache Rast an einem geschützten Platz inmitten des Nationalparks und dann geht es auch schon weiter mit Tierbeobachtungen. Abschluss dieses perfekten Tages: Sternenhimmel Teil zwei.

              Das Frühstück, ein Picknick und das Abendessen sind inklusive.

              Du bist ganztags auf Pirschfahrt unterwegs.

              Du übernachtest in derselben Unterkunft wie am Vortag.

              9. Tag -
              Abschiedssafari in der Serengeti, Olduvai-Schlucht und Mto wa Mbu

              Noch nicht alle Tiere gesehen? Kein Problem - heute Vormittag gibt es weitere Gelegenheiten. Bei der letzten Safari durch die Savannenlandschaft siehst du vielleicht einige Tiere, die dir gestern noch nicht über den Weg gelaufen sind. Auf dem Weg gen Ngorongoro-Krater machst du Halt an der Olduvai-Schlucht, die Teil des Grabenbruchs ist und, zusammen mit anderen afrikanischen Gebieten, als die »Wiege der Menschheit« gilt. Hier wurden unter anderem 1,7 Millionen Jahre alte Überreste des Nussknackermenschen gefunden, weshalb die Schlucht einer der entwicklungsgeschichtlich wichtigsten Fundorte auf der Erde ist. Einheimische erklären dir hier die Geschichte dieses Ortes. Mit neuem Wissen im Gepäck geht es weiter durch das Ngorongoro-Schutzgebiet bis Mto wa Mbu. Hier hast du die Möglichkeit, in die Farmkultur Tansanias einzutauchen, denn bei einem Spaziergang durch die Kleinstadt führt der Weg vorbei an diversen Plantagen. Staune, was hier so alles angebaut wird. Den Abend lässt du in deiner Unterkunft ausklingen.

              Frühstück, Picknick und Abendessen sind heute inkludiert.

              Die Fahrstrecke umfasst ca. 180 km.
               

              Da es in der Ngorongoro Conservation Area kalt werden kann, empfehlen wir dir, eine warme Jacke oder einen Pullover mitzunehmen.

              Endoro Lodge

              Zwischen Karatu und der Ngorongoro Conservation Area gelegen, ist der idyllische Garten der Endoro Lodge der perfekte Ort zum entspannen. In den Zimmern sorgt eine detailverliebte Einrichtung mit wunderschönen Holzmöbeln für Gemütlichkeit. Die private Veranda lädt zum Verweilen ein, der Pool zum Erfrischen. Nach dem Abendessen im gemütlichen Restaurant kannst du den  Tag mit einem Cocktail an der Bar oder beim Sterne gucken im Garten veredeln.

              zur Website
              • Endoro Lodge | © Endoro Lodge / Chamäleon
                10. Tag -
                Last but not least: Ngorongoro-Krater

                Auf relativ kleiner Fläche leben im Ngorongoro-Krater ca. 25.000 Wildtiere, darunter sind fast alle ostafrikanischen Großwildtiere. Damit verfügt das Wildschutzgebiet über die höchste Tierpopulation der Erde und wird zu Recht als Tierparadies bezeichnet. Die Kraterhänge sind größtenteils bewaldet, während den ca. 600 Meter tiefer gelegenen Kratergrund Grasflächen dominieren. Auf Safari siehst du mit hoher Wahrscheinlichkeit Löwen, Elefanten, Büffel, Giraffen, Zebras, Gnus und Warzenschweine. Mit etwas Glück begegnen dir sogar vom Aussterben bedrohte Spitzmaulnashörner. Überzeuge dich selbst von der Artenvielfalt dieser Region! Sehr früh geht es los, damit du die tolle Morgenstimmung im Krater miterleben kannst. Einen Tag darfst du hier staunen, bis du diesen einzigartigen Flecken Erde wieder verlassen musst. Vom Rand des Kraters kannst du noch einen letzten Blick in die fast surreale Landschaft mit von Bäumen gesäumten Flussläufen, Grasebenen und einem leuchtenden Sodasee werfen, bevor du dich auf den Weg zurück zur Unterkunft machst und die neu gewonnenen Eindrücke gemütlich Revue passieren lassen kannst.

                Das Frühstück, Picknick und Abendessen sind im Preis eingeschlossen.

                Die Fahrstrecke umfasst ca. 80 km.

                Du übernachtest in derselben Unterkunft wie am Vortag.

                11. Tag -
                Willkommen auf Sansibar

                Bevor dich heute der Flieger nach Sansibar bringt, genieße ein ausgewogenes Frühstück. Auf der Fahrt zum Flughafen in Arusha kannst du Abschied von Tansania nehmen. Heute geht es für dich nach Sansibar - die goldenen Strände der Nordostküste erwarten dich schon!

                Das Frühstück und Abendessen sind im Preis inbegriffen.

                Die Fahrstrecke auf tansanischem Festland umfasst ca. 150 km, auf Sansibar sind es ca. 75 km.
                 

                Wenn es keine Abweichungen vom ursprünglichen Flugplan gibt, möchten wir dich zusätzlich zu einem Mittagessen in Arusha einladen.

                AQUA Beach Resort & Spa

                Das AQUA Beach Resort & Spa am schönsten Küstenabschnitt von Sansibar ist eine Oase, in der man barfuß geht. Das immer hilfsbereite Gastgeber-Team steht bereit Leib und Seele zu verwöhnen: im Spa, Unendlichkeitspool, den zehn palmengedeckten Villen mit jeweils zwei Deluxe-Zimmern und vier Beachfront-Villen. Im Open-View-Restaurant am Palmenstrand verschmelzen Augenschmaus und Gaumenfreuden zu diesen besonderen Momenten, in denen einfach alles stimmt.

                zur Website
                • Aqua Beach Resort & Spa | © Stephan Auner / Chamäleon
                • Aqua Beach Resort & Spa | © Stephan Auner / Chamäleon
                  12. Tag -
                  Strände und Meer auf Sansibar

                  Der Tag steht dir zum Baden im warmen Indischen Ozean sowie zum Spazierengehen und Entspannen unter Palmen zur freien Verfügung. Oder lasse dich doch einfach im Spa-Bereich verwöhnen. Abends kannst du den malerischen Horizont betrachten, während eine leichte Brise durch die Palmen weht und sich die Wellen am Strand brechen.

                  Das Frühstück und das Abendessen sind inklusive.

                  Du übernachtest in derselben Unterkunft wie am Vortag.

                  13. Tag -
                  Goldene Ostküste Sansibars

                  Genieße den Tag am Strand, unternimm einen Spaziergang im Sand oder lasse einfach deine Seele baumeln. Unternehmungslustigen empfehlen wir, sich auf der Insel umzuschauen und einen ganz- oder halbtägigen Ausflug zu buchen.

                  Das Frühstück und das Abendessen sind inklusive.

                  Du übernachtest in derselben Unterkunft wie am Vortag.

                  14. Tag -
                  Indischer Ozean und bye-bye Sansibar

                  Nutze den Morgen, um noch einmal ausgiebig die Sonne zu genießen und die Umgebung auf dich wirken zu lassen. Dann heißt es Abschied nehmen vom Paradies. Du wirst zum Flughafen von Sansibar gebracht und fliegst zurück nach Hause.

                  Das Frühstück ist im Preis eingeschlossen.

                  Die Fahrstrecke umfasst ca. 75 km.

                  15. Tag -
                  Wieder zu Hause

                  Nach der Landung reist du mit vielen schönen Eindrücken und Erinnerungen weiter nach Hause. Hoffentlich träumst du noch lange von dieser Reise.

                  Tansania & Kenia | Masai Mara

                  Termine & Preise

                  Leistungen

                  Aufpreis Wunschleistungen

                  • Einzelzimmer: ab 1.100 €
                  • Heißluftballonfahrt über der Masai Mara: 500 € (2024) bzw. 550 € (2025)
                  • Heißluftballonfahrt über der Serengeti: 600 € (2024) bzw. 650 € (2025)
                  • Abflughafen: DE ab 200 € / AT ab 200 € / CH ab 300 €
                  • Linienflug in der Business Class: auf Anfrage
                  • Beachfront Villa im AQUA Beach Resort & Spa: DZ ab 210 € / EZ ab 450 €

                  Termine

                  • Preis inklusive Linienflug ab/bis Frankfurt
                  Tansania & Kenia | Masai Mara

                  Unterkünfte

                  • Hilton Double Tree Hotel Nairobi | © Double Tree Hotel / Chamäleon
                    Nairobi | Kenia

                    Double Tree Hotel

                    Nur wenige Gehminuten von den bunt-belebten Straßen Nairobis entfernt, befindet sich deine ruhig gelegene Unterkunft für die Nacht. In den klimatisierten und mit geschmackvollen Holzmöbeln ausgestatteten Zimmern des Double Tree Hotels kannst du ganz unbeschwert den Erlebnissen des Tages nachsinnen. Für noch mehr Wohlfühlmomente sorgen der liebevoll eingerichtete Außenbereich mit Pool und die gemütliche Lounge mit hauseigenem Restaurant. Das herzliche Hotelteam serviert dir gern dein Abendessen auf der Terrasse.

                     

                    Zur Website
                    • Mbweha Camp am Lake Nakuru | © Andreas Mosig / Chamäleon
                      Lake-Nakuru-Nationalpark | Kenia

                      Mbweha Safari Camp

                      Das Mbweha Safari Camp liegt am südlichen Rand des Lake-Nakuru-Nationalparks mit fantastischem Blick auf die Eburu- und Mauhügel. Du übernachtest in einem der zehn komfortablen, aus Lavagestein errichteten Cottages mit Reetdach. Die Zimmer sind stilecht in Brauntönen und mit einheimischen Dekorationen eingerichtet. Im liebevoll angelegten Garten mit farbenfrohen Bäumen kann man den vielfältigen Geräuschen der Natur lauschen und die atemberaubenden Ausblicke genießen.

                      Zur Website
                      • Tipilikwani Mara Camp | © Andreas Mosig / Chamäleon
                        Masai Mara | Kenia

                        Tipilikwani Mara Camp

                        Direkt am nördlichen Zugang der tierreichen Masai Mara, erwartet dich ein geräumiges Safarizelt des Tipilikwani Mara Camps, eingerichtet mit viel Liebe zum Detail und hochwertigen Holzmöbeln. Zu jedem Zelt gehört ein großes Badezimmer mit Dusche und frei stehender Badewanne und eine Terrasse mit wunderschönem Blick über die facettenreiche Landschaft rund um den Talek-Fluss.

                        Zur Website
                        • Serenity on the Lake Resort | © Serenity on the Lake Resort / Chamäleon
                          Victoriasee | Tansania

                          Serenity on the Lake Resort

                          Das Serenity on the Lake Resort am Rande des Victoriasees bezaubert mit seinen mit viel Lokalkolorit eingerichteten Bungalows und traumhaftem Blick auf die schimmernde Wasseroberfläche. Kaum weniger spektakulär ist der wunderschöne Garten der Anlage. Nach einem erlebnisreichen Tag lädt das Seeufer zum Entspannen ein und mit etwas Glück begegnest du auch den Pfauen, die den tropischen Garten mindestens genauso genießen wie du.

                          Zur Website
                        • Serengeti | Tansania

                          Serengeti Heritage Camp

                          Mittendrin statt nur dabei: Das Serengeti Heritage Camp erwartet dich im Herzen des Serengeti-Nationalparks. Genieße die traumhafte Lage mit Blick in die geschäftige Natur. In deinem gemütlichen und geräumigen Safarizelt mit eigenem Bad begleiten dich die Tiergeräusche in den Schlaf. Und am Morgen? Da ist der Savannen-Blick immer noch für dich da!

                          Zur Website
                          • Endoro Lodge | © Endoro Lodge / Chamäleon
                            Ngorongoro-Krater | Tansania

                            Endoro Lodge

                            Zwischen Karatu und der Ngorongoro Conservation Area gelegen, ist der idyllische Garten der Endoro Lodge der perfekte Ort zum entspannen. In den Zimmern sorgt eine detailverliebte Einrichtung mit wunderschönen Holzmöbeln für Gemütlichkeit. Die private Veranda lädt zum Verweilen ein, der Pool zum Erfrischen. Nach dem Abendessen im gemütlichen Restaurant kannst du den  Tag mit einem Cocktail an der Bar oder beim Sterne gucken im Garten veredeln.

                            Zur Website
                            • Aqua Beach Resort & Spa | © Stephan Auner / Chamäleon
                            • Aqua Beach Resort & Spa | © Stephan Auner / Chamäleon
                              AQUA Beach Resort & Spa | Tansania

                              AQUA Beach Resort & Spa

                              Das AQUA Beach Resort & Spa am schönsten Küstenabschnitt von Sansibar ist eine Oase, in der man barfuß geht. Das immer hilfsbereite Gastgeber-Team steht bereit Leib und Seele zu verwöhnen: im Spa, Unendlichkeitspool, den zehn palmengedeckten Villen mit jeweils zwei Deluxe-Zimmern und vier Beachfront-Villen. Im Open-View-Restaurant am Palmenstrand verschmelzen Augenschmaus und Gaumenfreuden zu diesen besonderen Momenten, in denen einfach alles stimmt.

                              Zur Website
                            • Tansania & Kenia | Masai Mara

                              Verlängerungen

                              Tansania & Kenia | Masai Mara

                              Länderinfos für dein Reiseziel

                              Bitte wähle deine Nationalität aus

                              Deutschland Österreich Schweiz Luxemburg

                              Aktuelle Informationen zum Thema Visum

                              Du möchtest wissen, ob du ein Visum benötigst und wie du dieses beantragen kannst? Die Expertinnen und Experten unseres Partners Visum.de wissen die Antwort.

                              Visa-Auskunft


                              Noch mehr Fragen?

                              Unsere Antworten auf deine häufigsten Fragen rund ums Thema Reisen.

                              FAQ

                              Tansania & Kenia | Masai Mara

                              Berater Shortcuts